Trekking

 

#Deutschland, #Österreich, #Italien, #Trekking

‘›Quäl dich! Du Sau!‹’

4 Wochen 11 Kilo. Die 5. Alpenquerung

Nach einer halbjährigen Schreibtischeinlange in dumpfer Heizungsatmosphäre war wieder einmal mehr draußen SEIN angesagt. Ich machte mich also auf, einen alten Paddelkumpel in Landshut zu besuchen. Nach einer 3-tägigen Weißbier Kur wollte ich dann nach Bozen durch die Alpen laufen. Das müsste in vier Wochen zu schaffen sein.

Die Bierkur war hart, denn es war einer dieser 2-jährig wiederkehrenden Jahrhundert Sommer mit 36-38 °C. Hype Klimaerwärmung, klar! Schwitzen war also angesagt.

Die Idee hinter dieser Tour war mein neustes Outdoor Buch Rette deinen Arsch! Egal wie!. Ich wollte eruieren, wie viel ein Mensch tatsächlich während einer Rucksackwanderung in vier Wochen durch die Berge abnimmt, der sich bewusst ernährt: kein Alk, keine Süßigkeiten, kein Fleisch, morgens Müsli, über den Tag Obst (Wildfrüchte der Gegend), abends Reis mit (Dosen) Fisch bis zum Abwinken.

So wanderte ich dann entspannt schwitzend in vier Wochen über Reit im Winkel durch das sommerlich heiße Österreich nach Italien hinein und fuhr 11 Kilo (88.000 kcal verbrannt) leichter entspannt mit dem Zug nach Hause. Etwas irritiert war ich nur einmal. Als ich nach zwei Wochen relativer Einsamkeit aus dem Berg nach Zell am See einlief, traf mich der Schock.
Scheiße, was ist passiert? Muddi hat Österreich übernommen und neben dem Rest der Welt auch noch die IS eingeladen!

Hunderte Frauen in schwarzen Burkas mit Handschuhen und Sonnenbrillen saßen am See. Das war irgendwie ziemlich beängstigend. (In Wirklichkeit sind es 15.000 Saudis, von denen noch nie jemand gearbeitet hatte, so ein Eingeborener zu mir. Jeder ließe 1.000 €/Tag hier, deshalb…!) Ich floh am nächsten Tag Richtung Groß Glockner.

 

Zum Nachlesen im:

 

Natur Erleben Frühling 2004
Kulinarisches aus Wildkräutern

Natur Erleben Sommer 2004
Wildbeeren - Leckerbissen der Natur
Essbare Wildbeeren und Wildpflanzen